, Alenka, Jael, Sara, Mira, Leah, Marisa, Sara 2.0, Florian, Marvin, Ronja

Getu Lagerbericht Donnerstag

Hoi mini liebe Fründe und Familie!

Nacheme feine Z’Nacht vo eusere liebe Chuchi hemmer eus gester Abig no ah super professionell ihstudierte Theaterstück derfe amüsiere! Di Chlinste unter eus hend denn leider scho is Bett mösse. ☹ Di Andere hend nachli Ziit bimne bitzli agressive Ligretto verbracht und de Abig mit enere intensive Rundi «Arschlöchle» beendet. Bi Ziite sind denn all im Bett glege und hüt Morge denn viiiiiel z’früeh mit schlechter Musik gweckt worde. D’Stimmig isch no so mässig begeisteret gsi, bis mir den de bombastischi Z’Morge gseh hend. Di Jüngste hend natürlich am meiste inebige, während dem sich di Alte mit emne Kaffi uf grapplet hend. Alli zemme simmer denn id Halle gsprinted und hend ih eusne Grüppli am erste Grät gstarted.

Hüt hemmer noh es hammermässigs Flick-Training derfe gnüüüse. Gwüssi Sache hend besser funktioniert und über di andere redemer jetzt mal nöööd. Hungrig simmer über de Mittag zrugg id Mensa gstampft und hend eh deliziösi Hampfle Härdöpfelstock uf de Teller büschelet becho. Natürlich sind noh drü Fleischbölleli dezuegrollt. Zum Glück hemmer denn noh en Berliner becho was eus glücklich gmacht het. Es isch würcklich mega fein gsi!

Au di zweiti Trainingssession hemmer erfolgriich überstande. Und chönnd jetzt alli scho so zimmlich jedes Teili wos git! Als letschts hemmer denn noh für euses spektakuläre Chränzli trainiert, was scho echt hammer usgseh het. «Also es isch nöd numme de Hammer, sondern di ganzi Werkzüügchiste!!!» (zitiert von Sandro Sugus). Also würemer eu würklich as Herz lege eu no di letschte Tickets z’schnappe für die unglaublichi Vorstellig. Dademit würed mir eus jetzt au vo Eu verabschide und verschnabuliered jetzt euse, wie immer, feine Z’nacht. Tschüssli mit Küssli. Vo euere Lieblingstruppe!