> Zurück

Jugendturnreise 2020

Züllig Hendrik 30.09.2020

Es ist Samstagmorgen und normalerweise beginnen Wochenenden immer ruhig—doch nicht dieses. Wie sollte es auch ruhig sein inmitten einer Gruppe aufgeregter, motivierter und überaus redseliger Kinder, welche alle erwartungsvoll das Ziel der heutigen Jugireise erfahren wollten. Mit diesem Haufen machten wir Leiter uns auf den Weg nach Rümlang, wo wir nach einer relativ kurzen ÖV-Reise auch vollzählig ankamen. Ziel war das Freizeitzentrum Boda Borg, wo wir den Vormittag verbrachten. In Kleingruppen kämpften wir uns 2 Stunden durch Tunnel, über Kletterseile und durch knifflige Fragen, bis man am Ende einer Quest angelangt war. Unzählige verschiedene Räume, mit allen möglichen Themengebieten liessen die Zeit wie im Fluge vergehen und schon bald mussten alle ihre Sachen wieder zusammenpacken und die rätselhafte Welt verlassen.

Um zu unserem Rastplatz zu gelangen, mussten wir noch ein kurzes Stück zu Fuss gehen. Hungrig und durstig stürzten sich alle auf ihr mitgebrachtes Mittagessen und es wurde ein Feuer für unsere Grillfreunde entzündet. Nach einer ausgiebigen Fresspartie machten einige ein Nickerchen, andere versuchten ihr Können im Frisbee spielen und wieder andere verschanzten sich im Wald. Leider konnten wir nicht allzu lange die frische Luft geniessen, denn unser Bus nach Hause war schon im Anrollen. Mit etwas müden Beinen und leeren Trinkflaschen machten wir uns auf den Rückweg nach Lufingen, wo die Kinder schon sehnsüchtig von den Daheimgebliebenen erwartet wurden.

Ich persönlich fand die Jugireise extrem unterhaltsam und lustig und möchte Daria und Tscherina für die gute Idee und das Organisieren danken. Wir alle warten schon gespannt auf nächstes Jahr und freuen uns auf die neue Überraschungsreise.