Turnverein Lufingen
, Wilma, Äinschi, Neiva, Jael, Clivia, Nevio, Quiril, Céline, Lara, Enya, Ronja und eusi Zwilling d Julie und d Lina.

Lagerbericht Freitag

Wo mir hüt ähm morge ufgwacht sind, hät eus alles so mega weh tah. Trotz denne unglaubliche Schmerze hemmers denn gschafft und sind ganz langsam zersch mal go zmörgele. Mit emne vollne Mage hemmer eus denn uf de Weg gmacht ih die fantastischi riise Halle. Nach dem toll gleitete Ihturne simmer alli einigermasse wach gsi. De Willi het eus denn namal en ganze Morge gschluuchet und eus mit allne Grundposene as Endi triebe. Nach dem mer denn au die Posene chönne hend ischs ersch richtig loosgange. Ah de Ring sinds g’chugglet und g’rugglet, am Sprung hets gschrubt und treit, am Reck simmer nur so rundumegflitzt und am Bode nur so umegspickt. Natürli immer alles gstande! ?? Nach dem herte und intensive Morge sind all mit knurrende Mäge wieder zrug go ässe gange. Die 5 Sterne Chöch hend für eus wiedermal öbbis super feins here zauberet: Poulet mit Härdöpfel und ganz viel Spinat, dass alli gross und stark werdet. Nach emne churze Powernap vo de Grosse i de Schnitzel hend au die nach em Mittag namal möge alles geh. Gstärkt und usgruebt sind all ih di zweit Halbziit gstartet. Mit offne Händ und villne Schmerze hend sich all durs Training gschlage. Nach dem Hardcore, super intensive Training (würklich jetzt es isch sau ahstrengend gsi!) hend sich all uf eh Duschi gfreut. Mit iischaltem Wasser hemmer eus abduschet gege de Muskelkater und sind zrug id Zimmer g’chroche und hend eus uf de gueti Z’Nacht gfreut und ufs hammertolle Abigprogramm!

En Guete mitenand!