Turnverein Lufingen
, Getu Leiter

Kantonaler Gerätewettkampf Turnerinnen in Freienstein

Bereits schon stand der nächste Wettkampf für die Turnerinnen in Freienstein an:

K1
Am Samstagmorgen früh erschienen die K1 Turnerinnen mit einem Lächeln im Gesicht, sie freuten sich auf den bevorstehenden Wettkampf. Konzentriert haben sie am Sprung gestartet und schon einige gute Noten geturnt. Am Reck gab es dann schon ein paar Patzer und fast Stürze, doch die Noten allesamt zwischen 8,8 und 9,15 zeigen, dass hier viel Potenzial drin steckt. Am Boden gab es leider zu viele Schritte und zu wenig schön geturnte Positionen. Auszeichnungen holten sich: Leisha, Yaël und Enéh. Toll, dass ihr auch alle an der Rangverkündigung erschienen seit!

K2
Alle K2 Turnerinnen zeigten sich gegenüber den ersten Wettkämpfen an allen Geräten stark verbessert. Wir sind auf dem richtigen Weg, denn das Potenzial ist eindeutig vorhanden. Das beste Resultat erturnte sich mit 35.35 Punkten Mona vor Jael mit 35.30 Punkten. Mona und Jael konnten für ihre Leistung eine Auszeichnung in Empfang nehmen. 

K3
Die K3er Mädchen starteten am Stargerät Reck. Durch die Einschüchterung der anderen Mädels, die nach Aussage alle einen Kopf grösser waren als sie, konnten sie dennoch eine solide Leitung erbringen :-) Mit konsequent strengen Noten haben sich Yara, Neiva, Kajsa, Kaija und Leonie ins Mittelfeld gekämpft. Mit 3 von 5 Auszeichnungen, Yara und Neiva beide auf dem 49. und Kajsa auf dem 69. Platz sind wir zufrieden. Leider hat es für Leonie und Kaija nicht ganz für eine Auszeichnung gereicht. Jetzt haben wir nochmals einen Monat Zeit, um uns auf den nächsten Wettkampf vorzubereiten und hoffen, dass wir noch stärker werden!

K4
Schon zum Einturnen verkrochen wir uns an den Schatten und auch das anschliessende Anziehen des Tenues war eine grosse Herausforderung ;-) Am Sprung starteten wir danach in den Wettkampf. Einige Sprünge gelangen gut, andere etwas weniger. Auch an den anderen drei Geräten konnten einige Turnerinnen ihr Können etwas bessert abrufen als andere. Einen sehr guten Wettkampf zeigte Carina, welche mit Total 35.95 Punkten den tollen 18. Rang erreichte! Auch für Yasmine (41.) und Jeannine (109.) gab es eine Auszeichnung.

K5A
Die Kategorie 5A startete heute gut in den dritten Wettkampf mit dem Startgerät Ring.
Der Wettkampf musste Sabrdina anschliessend am Sprung beenden, da sie sich dabei verletzt hatte.
Die anderen 3 Turnerinnen konnten sich nach dem Schreck wieder konzentrieren und zeigten überwiegend eine sehr gute Leistung am Sprung und auch an den anderen Geräten meisterten sie den Wettkampf souverän. Wir alle sind sehr dankbar für die fair bewertenden Wertungsrichter, die uns trotz des einen oder anderen Sturzes eine gute Leistung erzielen liessen.
Wir wünschen allen Sabrina gute Besserung und starten weiter motiviert in die kommenden Trainings.

 

K5B
Gute Leistungen der K5B - Aline mit Auszeichnung auf dem 11. Rang mit 35.10 und Lina auf dem Rang 28 mit 34.55. Auf den weiteren Rängen: Melanie 33.25, Desiree  33.10, Joelle 32.45 und Sarina 32.45.

 

 

K6
Sonntag morgen um 9.30 Uhr starteten Ronja und Sabrina in den Wettkampf. Die Stimmung war anfänglich etwas erschwert, da sie mit sehr guten Turnerinnen zusammen in der Gruppe waren, die sicherlich guten Chancen auf die Schweizermeisterschaften haben. Doch sie haben von Anfang an gezeigt, dass sie beide mithalten können.
Trotz den zwei Stürzen an den Ringen haben sie eine gute Leistung gezeigt. Ronja schaffte es auf den 27. Platz mit Auszeichnung und Sabrina auf Platz 42 leider ohne Auszeichnung - das nächste Mal klappt es bestimmt wieder. Weiter so.

KD
Am heutigen Wettkampf starteten nur die beiden Schwestern Sara und Salome im KD. Das Startgerät waren die Ringe - nicht ganz optimal für die beiden Turnerinnen. Die Schaukelringe sind nicht ihr Lieblingsgerät. Trotzdem turnten beide souverän und wurden auch mit guten Noten belohnt.
Weiter ging es mit Sprung, wo vor allem Sara ihr ganzes Können zeigte und mit 8.90 belohnt wurde. Nun folgte das Zittergerät Reck. Hier gab es diese Saison schon einige Absteiger. Nicht jedoch heute. Beide turnten fehlerfrei bis zum Abgang.
Zum Schluss war noch Boden an der Reihe. Das Lieblingsgerät der beiden und nach dem bis dahin sehr gelungenen Wettkampf waren beide nochmals hochmotiviert und turnten den Wettkampf dementsprechend stark zu Ende.