Turnverein Lufingen
, Getu Leiterteam

Kantonaler Frühlingswettkampf Geräteturnen 2016

Frühlingswettkampf der Turner in Schaffhausen

Die Turner erzielten sehr gute Resultate am Schaffhauser Frühlingswettkampf.

Yanik Ramp im K2 erreichte den 21. Rang. Im K4 turnten Niklas Rüeger und Sandro Suter von Beginn weg an der Spitze mit. Präziser hätten sie nicht turnen können. Am Schluss standen beide gemeinsam als Sieger zuoberst auf dem Podest. Dicht dahinter turnte Nelio Tscherry auf den 5. Rang. Quiril Tscherry und Benjamin Bosshard starteten zum ersten Mal im K5. Quiril als Jüngster aller Teilnehmer erreichte den ausgezeichneten 7. Rang. Benjamin überraschte auch mit einem guten Wettkampf und dem 17. Rang.

 

Frühlingswettkampf Turnerinnen

Sieben Mädchen vom K1 trafen sich um 7.15 Uhr in der Wettkampfturnhalle. Für die Meisten war es das erste Mal, dass sie ein Wettkampfgwändli anziehen durften. Nach den Vorbereitungen und dem Aufwärmen ging es an unser Startgerät Boden. Pünktlich um 8 Uhr startete der Wettkampf. Die Bodenübungen wurden von allen auswendig geturnt. Die Nervosität spürte man lediglich in den Halteelementen, welche etwas zu kurz geturnt wurden. Auch beim Sprung und dem Reck konnten die Mädchen das im Training geübte umsetzen.
Das K1 konnte vier Auszeichnungen entgegennehmen: Auf dem 7. Rang brillierte Jeannine Rupp mit 27,85 Punkten, auf dem 68. Rang Yara Lienert (26,75 P.), auf dem 75. Rang Neiva Larato (26,65 P.) und auf dem 85. Rang Kajsa Bolliger (26,55 P.).

Auch die Turnerinnen im K2 setzten sich gut in Szene. Praktisch alle übertrafen ihre Trainingsleistungen. Mit etwas mehr Konzentration im Training liegt auch im Wettkampf noch eine Steigerung drin. Yasmine Wagner turnte auf den sehr guten 41. Rang von 360 gestarteten Turnerinnen. Auch Letizia Gruosso (141.) und Clivia Brogle (115.) holten sich eine Auszeichnung. Einige Turnerinnen hatten auch Pech zu verzeichnen (Stürze oder Teile vergessen). Zu Bemerken gilt, dass alle Turnerinnen erstmals im K2 starteten.

Um 15.00 Uhr starteten 5 Mädchen in der Kategorie 3. Für 4 war dies der erste Wettkampf in dieser Kategorie und dem entsprechend war die Nervosität spürbar. Das Startgerät waren die Ringe, an welchen wir 2 Bestnoten von 9.55 erreichten! Danach ging es weiter zum Sprung. Leider kam es beim Einturnen zu einem Sturz. Glücklicherweise konnte das Mädchen aufgefangen werden und es kam zu keinen Verletzungen. Danach sass bei einigen der Schreck in den Gliedern und die Sprünge waren dann ein wenig durchzogen, was sich auch bei den weiteren Geräten auswirkte. Trotz allem war es ein sehr guter erster Wettkampf und wir konnten 3 Auszeichnungen nach Hause nehmen: Lara Dioguardi mit einer Note von 36.25 auf Platz 21, Carina Lienhard mit 35.90 auf Platz 32 und Marisa Matos mit 34.6 auf dem Platz 121.

Im Training noch nicht ganz zufrieden, aber am Wettkampf überzeugt, so haben sich die K4er am ersten Wettkampf dieser Saison präsentiert. Für uns ist es nach der Wintersaison mit dem Kategorienwechsel vieler Turnerinnen in erster Linie eine Standortbestimmung. So starten wir jedoch gerne in die neue Saison und sind gespannt, wie sich die guten Noten auf die Motivation der Turnerinnen auswirken wird! Wir freuen uns auf eine spannende Saison und sind überzeugt, dass auch diejenigen, bei denen es noch nicht ganz geklappt hat, uns noch überraschen werden. Auf das Podest hat es Noemi Seiler mit dem sensationellen 2. Rang geschafft und in die Auszeichnungen haben sich Julie Brogle mit dem 21. Rang, Lina Brogle mit dem 29. Rang und Aline Scherrer mit dem 86. Rang geturnt. Nur ganz knapp verfehlt haben die Auszeichnungen Sarina und Melanie Morf und auch Joelle Seiler. Joelle konnte uns mit einer 9.25 am Boden überraschen. Ganz besonders hat uns natürlich auch der 3te Platz in der Teamwertung gefreut, auch wenn wir damit keinen Blumentopf gewonnen haben :-) 

Bereits am Samstagmorgen startet das K5 B in den Wettkampf. Die einen das erste Mal in dieser Kategorie die andern routiniert. Nach dem Startgerät Ring, an welchem die Noten eher tief waren, ging es weiter mit Sprung und die Noten und die Motivation stiegen wieder. So absolvierten die 3 einen sturzfreien Wettkampf und bekamen dafür zur Belohnung eine Zuckerwatte. Noch nicht genug: Sabrina M. gelang es mit ihrer Punktzahl den zweiten Platz zu ergattern, es reichte für eine weitere Auszeichnung und für einen Platz knapp daneben. Am Nachmittag starteten die zwei Turnerinnen vom 5A. Beide Turnerinnen zeigten ihr Können und kamen beinahe sturzfrei durch den Wettkampf ;-) Doch trotzdem wurden beide am Ende mit einer Auszeichnung belohnt.

Bis zum nächsten Wettkampf dauert es noch ein paar Wochen, welche wir für das Training gut nutzen werden. Gratulation, es war eine tolle Leistung von allen!!